Herzlich Willkommen auf kraftstoffweb.de - das Portal der Mobilität des 21. Jahrhunderts. Diese Seite befasst sich mit zwei zentralen Themen, die vor dem Hintergrund der schwindenden fossilen Brennstoffe das aktuelle Geschehen der Automobilwelt prägen:

Die Sektion Energieträger bietet neben der Möglichkeit der Preiseingabe von Kraftstoffen durch jeden Seitenbesucher eine Übersicht der günstigen Tankstellen in Ihrer Umgebung, sowie News rund um das Thema Öl und moderen Kraftstoffe, wie CNG, LPG und Biokraftstoffen.

In der Sektion Antriebskonzepte finden Sie aktuelle News zu Hybridfahrzeugn, Wasserstoff betriebene Fahrzeuge, Elektrofahrzeuge sowie konventionell betriebene Fahrzeuge, die moderne Energieträger verwenden. Diese Technologien stellen mittel- und langfristig die neuen Antriebskonzepte dar, ein Grund mehr zu informieren, was gerade am Markt aktuell ist. Daneben stellen wird auch in der Rubrik Lexikon die Technologien hinter diesen Antriebskonzepten vor. Wir hoffen, dass es auch bald erst Nachrüstlösungen für alternative Antriebe gibt. Natürlich lassen sich preiswerte Autoteile - oder sogar gebrauchte Autoteile - online am besten finden und verlgeichen.

Durch die hohen Kraftstoffpreise lohnt es sich auf öffentliche Verkehrsmtitel umzusteigen, oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Valet Parking gibt viele tolle Tipps auf deren Chauffeurservice Blog.

Hier finden Sie Autogas Filter verschiedener Marken und Hersteller.

 
Lohnt der Umweg?
Preise - Umweg

Unser Umwegrechner kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob sich ein Umweg zu einer günstigeren Tankstelle wirklich lohnt.

Start: Ziel:
PreisdifferenzEuro
 Umweg ca. km
 Verbrauch l/100kmTankmenge
l
Hier wird der absolute Preisunterschied für die gesamte Tankmenge dargestellt.

Lohnt sich der Umweg wenn lediglich die Kosten für den Kraftstoff berücksichtigt werden?

Allerdings verursacht ein gefahrener Kilometer Strecke nicht nur die reinen Kraftstoffkosten. Zusätzliche müssen Kosten wie z. B.

  • Reifenabrieb
  • Wertverlust
  • kürzere Wartungsintervalle
  • etc.
einberechnet werden.

Lohnt sich der Umweg unter Berücksichtigung aller Kosten?
 
Preisverlauf Hauptsorten in den letzten 30 Tagen
Preise - Verläufe

Verlauf 2 Wochen Hier sehen Sie den Preisverlauf der Hauptsorten (Super-Benzin, Diesel, Erdgas, Autogas) in €, sowie den Kursverlauf von Rohöl in US $.

Dargestellt sind die letzten 2 Wochen. Die Kurven ergeben sich jeweils aus den - von unseren Usern - eingetragenen Zapfsäulenpreisen. Dazu wird pro Tag der Durchschnittspreis über alle Tankstellen (und somit auch Marken und Standorte) gebildet.

Der Ölpreis kommt von www.spiegel-online.de

Da wir leider im Moment noch nicht über genügend Daten aus ganz Deutschland verfügen, sehen Sie hier den Preisverlauf im Großraum Stuttgart.

 
Kohlenmonoxid (CO) muss nicht schlecht sein ...
Energieträger - Herkömmliche Energieträger

Abgase.... zumindest wenn es nach der neuseeländischen Firma LanzaTech geht.

Laut einem Bericht in TechnologyReview hat sie ein Verfahren entwickelt, das Kohlenmonoxid in Ethanol umwandeln kann. Kohlenmonoxid - auch CO genannt - kommt vor allem in den Abgasen von Industrieanlagen vor und ist giftig.

Auf der anderen Seite gibt es auf der Welt Mikroorganismen, die in den härtesten und lebensfeindlichsten Bedingungen existieren können. Hier setzt LanzaTech an: es werden Bakterien eingesetzt, die sich durch eine genetische Veränderung hauptsächlich von CO ernähren! Als Abfallprodukt entsteht bei ihnen dann Ethanol.

 

Weiterlesen...
 
Lithium-Ionen Akkus können bald noch mehr Energie speichern
Energieträger - Moderne Energieträger

Akkus Ein Start-Up aus dem Silicon Valley hat einen Weg gefunden, die Kapazität von Li-Ion Akkus zu steigern. Durch den Einsatz von Silizum Nanodrähten (als Anode eingesetzt) konnte die Energiedichteum ca. 40% erhöht werden.

Das bedeutet bei einer bisherigen Reichweit von ca. 300km / Akkuladung eine Erhöhung auf ca. 420km!

Details über die Vorgänge in der Lithium Ionen Zelle können bei Technology Review nachgelesen werden.

Quelle: Technology Review, Engelbogen / pixelio.de

 
Porsche 911 GT3 R Hybrid
Antriebskonzepte - Exoten

Porsche 911 GT3 R Hybrid Bisher hat sich Porsche recht zurückgehalten, was alternatieve Antriebe angeht (abgesehen vom Cayenne Diesel :-) ) Nun haben sich die Schwaben aber etwas für die Rennstrecke einfallen lassen!

Im Porsche 911 GT3 R Hybrid werkelt ein höchst interessanter wie auch unkonventioneller Energiespeicher: Ein Schwungrad. Dieses ist im Prinzip auch ein Elektromotor mit einer entsprechenden Masse, die sich mitdreht.

An der Vorderachse sind zwei 60 kW starke Elektromotoren verbaut, die beim Bremsen als Generatoren dienen und Strom erzeugen. Dieser treibt dann das Schwungrad an und beschleunigt dies auf bis zu 40.000 Umdrehungen pro Minute. 

Weiterlesen...
 
Energiedichte
Lexikon - Hybridantrieb

Eine wichtige Größe bei Elektrofahrzeugen ist die Kapazität der Antriebsbatterie. Hier müssen die Hersteller den Spagat zwischen hohem Energievorrat und einem niedrigen Batteriegewicht meistern.

Im Unterschied dazu müssen bei Hybridfahrzeugen hohe Leistungen bewältigt werden.

Die folgende Tabelle soll einen groben Überblick über die aktuellen Energiedichten gängiger Energiespeicher liefern.

Technologie Energiedichte [ kWh / kg]
Bleiakkumulator 1,8
NiMH 6
Li-Ionen 8,3
Li/FeS2 15
   
Benzin / Diesel 716
Wasserstoff 1998

Der Vergleich mit Bezin / Diesel / Wasserstoff ist jedoch mit Vorsicht zu genießen!

  • Zur Umwandlung wird noch ein Motor bzw. eine Brennstoffzelle benötigt, die ebenfalls einen erheblichen Gewichtsbeitrag leisten
  • Der Wirkungsgrad bei der Umwandlung der chemischen Energie in Bewegungsenergie ist bei Elektroantrieben deutlich größer als bei klassischen Lösungen (Wirkungsgrad eines Verbrennungsmotors bis zu 45%, bei einem Elektromotor (inkl. Leistungselektronik) bis zu 95%)

Quelle: Wikipedia.org

 
SB LiMotive gewinnt ersten OEM als Kunde
Antriebskonzepte - Elektrofahrzeuge

SB LiMotive Batterie Als einer der größten Zulieferer der Automobilindustrie hat Bosch mit Samsung SDI ein Joint Venture gegründet, das die Aufgabe hat Lithium-Ionen Batterien zu entwickeln und zu vertreiben. Ein großer Erfolg ist hier, dass breits im 1. Jahr des Bestehens ein renomierter OEM als Kunde gewonnen werden konnte: BMW.

Dass die Zukunft des Autos wohl nicht ohne einen elektrischen Energiespeicher auskommen wird ist unbestritten. Ebenso wie in der Unterhaltungsindustrie verdrängt zur Zeit die Lithium-Ionen Technologie langsam aber sicher die NiMH Akkus. Die Gründe liegen in einer höheren Energiedichte (also kWh / kg) wie auch einer höheren Leistungsdichte (also kW / kg). Kurz: mit Lithium-Ionen Akkus ist eine höhere Reichweite zu erzielen.

Weiterlesen...
 
Volkswagen Studie L1
Antriebskonzepte - Hybridantriebe

Volkswagen L1 Front Volkswagen hatte bereits im April 2002 einen Anlauf für ein 1 Liter Auto unternommen. Sinnigerweise mit dem Namen 1L. Offensichtlich war damals die Zeit noch nicht reif genug. Heute - 7 Jahre später scheint das anders. Wieder präsentiert Volkswagen einf Fahrzeug im Stile eines Messerschmitt Kabinenrollers. Nur diesmal ist es nicht das einzige Konzept in diese Richtung. So sieht z. B. ein LoReMo schon sehr ähnlich aus, wenn er sich auch technisch ziemlich unterscheidet.

So soll der L1 einen ersten Ausblick auf eine Serienversion geben. Dank einer CFK Karosserie sinkt das Fahrzeuggewicht auf erstaunliche 380 kg. Um einen möglichst guten cW Wert zu erreichen sitzen die Fahrgäste wie in einem Segelflugzeug hintereinander. Das Ergebnis ist ein cW Wert von lediglich 0,195! Und wenn man schonmal dabei ist sich beim Flugzeugbau zu bedienen (Werkstoffe wie CFK und Sitzordnung) kann man auch gleich den Zustieg ähnlich regeln: von oben.

 

Weiterlesen...
 
Zero S Supermoto
Antriebskonzepte - Elektrofahrzeuge

Die kalifornische Motorradmarke Zero Motorcycles hat im September ihr erstes Elektromotorrad auf den deutschen Markt gebracht. Aktuell läuft noch das Zulassungsverfahren, da nicht klar ist, in welcher Klasse die Enduro eingestuft werden soll, 125cm^3 wird es voraussichtlich sein. Neben dem sportlichen Aussehen und dem Gewicht von 102kg überzeugt die Zero S Supermoto mit ihrem elektrischen Antrieb: ein 22kW Elektromtor (Hersteller: Perm Motor GmbH in Schönau) mit 84,6Nm ... in Kombination mit der LiIonen-Batterie sorgt für eine Reichweite von ca. 100km und einer Ladedauer von weniger als 4h. Die Lebensdauer der Lithium-Ionen-Batterie wird mit 5-6Jahren angegeben. Das Leistungsgewicht beträgt 4,6kg/kW, eine Beschleunigung von 0-80km/h in 4s unterstreicht die sportlichen Eigenschaften.

Quelle: Zero Motorcycles

 
Lexus LF-Ch Konzept
Antriebskonzepte - Hybridantriebe
Lexus preäsentierte auf der diesjährigen 63. IAA in Frankfurt eine Konzeptstudie eines Vollhybriden im Kompakt-Segment. Gern würden wir an dieser Stelle mehr über das erstmalig vorstellte Fahrzeug schreiben, jedoch legte die Presseabteilung scheinbar mehr Wert auf eine Hochglanzbroschüre, in der stylische Elemente des Fahrezeuges im Mittelpunkt standen und weniger die charakteristischen Powertrain-Komponenten, die einen Hybriden erst zu dem machen. Sollten Lesern Kennwerte des Fahrzeuges bekannt sein, bitte weiterleiten....wir würde diese dann hier gern anstelle des Textes stellen.
 
Hyundai Elantra LPI Hybrid
Antriebskonzepte - Hybridantriebe
Neben zwei Hybrid-Studien und einem Elektrofahrzeug stellten die Koreaner noch einen Exoten unter den hybriden Antrieben vor. Das weltweit erste Flüssiggas-Hybrid-Modell wird seit Juli 2009 in Serie produziert und auf dem koreanischen Markt vertrieben. Der mit Flüssiggas (LPG) betriebene Hybrid erreicht mit einem 1,6L-Motor 84kW/114PS, der Elektromotor von 15kW/ 20PS, der mit einer 180V-Lithium-Ionen-Polymer-Batterie daher kommt, unterstützt den "milden" Hybriden. Geschaltet wird mittels einem Stufenlosgetriebe (CVT), die Beschleunigung aus dem Stand auf 100km/h wird mit 11,7s angegeben. Die exotische Konstellation des Hybriden wird bezüglich des CO2 Austosses mit 94g/km angegeben, was ca. 90% unter dem Ausstoß eines vergleichbaren Benziners ohne Hybridisierung liegt (Angabe Hyundai). Mit 7500 Einheiten in 2009 und einer Verdoppelung in 2010, besteht damit eine recht präsentable Kleinserie.
 
Hyundai i10 Electric
Antriebskonzepte - Elektrofahrzeuge
Neben den beiden auf der IAA vorgestellten Hybrid-Studien widmet sich Hyundai auch den lokal emissionsfreien Fahrzeugen. Hier wurde auf Basis des Kleinstwagen i10 der i10 Electric vorgestellt, der für den koreanischen Markt konzipiert wurde und ersten Angaben nicht nach Europa exportiert wird. Ausgestattet ist der i10e mit einem 49kW (67PS) Elektromotor, der den Cityflitzer von 0-100km/h in 15s beschleunigt; bei 130km/h ist Schluß mit der Beschleunigung. Als Akku kommen Lithium-Inonen-Polymer-Batterien zum Einsatz. Ein Ladevorgang an der häuslichen Steckdose bei 220V dauert ca. 5h. Der verfügbare Schnelllademodus schafft die Aufladung von 85% in nur 15min - dies wirkt sich jedoch negativ auf die Lebensdauer der Batterien aus. Angaben über die Reichweite wurden jedoch nicht gemacht.
 
Hyundai Blue-Will
Antriebskonzepte - Hybridantriebe
Eine weitere Studie, die die Koreaner vorgestellt haben, ist der Blue Will. Das Konzeptfahrzeug ist als Vollhybrid mit Plug-In-Technologie konzipiert und wurde erstmals der Öffentlichkeit in Frakfurt präsentiert. Zu den wenigen bekannt gegebenen Leistungswerten zählen, der 1,6L-Benziner als Direkteinspritzer, der 112kW (152PS) leistet und mit den 100kW (136PS) des Elektomotors, sowie dem Einsatz eines CVT-Getriebes (stufenlos schaltendes Getriebe) für reichlich Vortrieb sorgt. Solarzellen auf dem Dach unterstützen den Kühlkreisluaf des Fahrzeugs und entlasten zusätzlich das System, was zu einer weiteren Senkung des CO2-Ausstoßes führen wird. Angaben über Kapazität, Reichweite im elektrischen Modus, CO2-Ausstoß liegen derzeit nicht vor. Einzelne Komponenten des Hybrides werden jedoch schon 2010 debütieren, in der US-Version des Sonata, der im kommenden Jahr in Serie gehen wird.
 
Hyundai ix-Metro
Antriebskonzepte - Hybridantriebe

Mit einer ganzen Reihe von Neuvorstellungen und Studien bei hybriden und alternativen Technologien präsentierte sich Hyundai auf der diesjährigen IAA in Frankfurt. Den Anfang macht die Hyundai-Studie ix-Metro, die mit einem 3-Zylinder-Benziner mit Direkteinspitzung (92kW/125PS) auftrumpft. Der Verbrennungsmotor wird dabei durch den Einsatz eines 5 kW (7PS) starken Elektromotor unterstützt und verleiht somit dem Fahrzeug im urbanen Verkehr die notwendige Spritzigkeit vom Stand weg. Der CO2 Austoß wird mit 80g/km angegeben, was angesichts des Downsizing auf 3 Zylinder, dem Gewicht (950kg) und Größe sowie dem Einsatz des 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebes, keine wirkliche Besonderheit darstellt. Hier sind andere Hersteller bereits agressiver unterwegs.

 
Smart fortwo electric drive
Antriebskonzepte - Elektrofahrzeuge

Ab Mitte November 2009 läuft im französischen Hambach der neue smart fortwo electric drive vom Band. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist der elektrisch angetriebene smart fortwo der zweiten Generation mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgerüstet. Sie ist Platz sparend zwischen den Achsen untergebracht, sodass das Raumangebot des Zweisitzers vollständig erhalten bleibt. Im Heck arbeitet ein 30 kW-Elektromotor. Mit 120 Newtonmeter Drehmoment, die direkt beim Start zur Verfügung stehen, sorgt er für gute Beschleunigung (6,5s von 0-60km/h) und hohe Agilität. Der smart fortwo electric drive kann an der Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Eine komplette Batterieladung kostet in Deutschland rund 2 Euro und genügt für eine stadtverkehrsgerechte Reichweite von rund 135 Kilometern. Damit macht smart den lokal emissionsfreien Elektroantrieb zu einer sinnvollen Alternative für die Mobilität im urbanen Raum.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5

Preiseingabe

Tankstelle

(Ort, Strasse, Marke)

Datum
Tageszeit
Super E10Super Bleifrei
Super PlusDiesel
BiodieselErdgas (CNG)
Autogas (LPG)LKW Diesel
E85H2
Normal Benzin

Empfohlene Links:

unsere Partnerseiten:
--



Umfragen

Auswertungen Kraftstoffpreise